Stadtrat stimmt Gebührenaussetzung zu

Die Chemnitzer Gastronomen werden in diesem Jahr von der so genannten „Biergartengebühr“ befreit.

Das hat der Stadtrat am Mittwochnachmittag beschlossen. Konkret betrifft das die Nutzung der Innenstadtflächen für gastronomische Zwecke.

Die Kneipen- und Gaststättenbesitzer waren Anfang des Jahres, vor dem Hintergrund steigender Kosten und sinkender Umsätze mit einer solchen Bitte an die Verwaltung heran getreten. Vor allem wegen der Belästigungen durch die Bebauung des letzten freien Innenstadtgrundstückes auf dem Baufeld B3 lenkte die Rathausspitze letztendlich ein. Im kommenden Jahr soll die Gebühr dann halbiert werden.

Mit den Einnahmen aus dieser Umlage wollen Stadt, CMT und Gastronomen Ideen entwickeln, um mit speziellen Angeboten unter anderem Studenten in die Innenstadt zu locken.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!