Dresdner STADTRAT BESCHLIESST 1000€-CORONA-SOFORTHILFE

Dresden - Zumindest ein kleiner Grund zur Freude für viele Selbstständige, Kleinunternehmer und Freiberufler in der Landeshauptstadt. Wie der Stadtrat am Donnerstagnachmittag beschloss, soll die von der Corona-Pandemie arg gebeutelte Berufsgruppe einen finanziellen Zuschuss in Höhe von 1000€ erhalten.

Auf der Stadtwebsite www.dresden.de kann damit ein Zuschuss von 1000€ beantragt werden, der nicht zurückgezahlt werden muss. Der Zuschuss ist auch unabhängig von den Förderprogrammen von Bund und Ländern und soll so schnell wie möglich ausgezahlt werden. Voraussetzung für die Gewährung der Finanzspritze ist unter anderem, dass die Antragssteller und ihr Gewerbe in Dresden gemeldet sind und ihre Tätigkeit hauptberuflich ausüben. Auch ein Nachweis der beruflichen Tätigkeit ist der Stadtverwaltung glaubhaft darzulegen. Damit gehen jobbende Studierende, die ohne BAföG oder elterliche Unterstützung auskommen müssen, und derzeit ebenfalls keine Einnahmequelle mehr im Nebenerwerb haben, leer aus, wie Martin Schulte-Wissermann (Piraten) und Michael Schmelich (Grüne) monierten. 

Die Stadt rechnet mit ca 5.000 Anträgen, die der Stadt damit 5 Millionen Euro kosten würden. Zum Antrag: https://www.dresden.de/de/wirtschaft/wirtschaftsservice/soforthilfe-corona.php#?searchkey=Selbstst%C3%A4ndige&searchkey=selbstst%C3%A4ndige

© Dresden Fernsehen | Jonathan Wosch