Stadtratsentscheidung zum Thema Staatsoperette

Am Donnerstag sollte im Stadtrat über die Staatsoperette verhandelt werden. Das wurde erst einmal wieder vertagt.

Die Dresdner werden ungeduldig.

Vier einfache Punkte standen im Stadtrat auf der Tagesordnung. Dabei sollte beschlossen werden, den Neubau am Wiener Platz voranzutreiben und andere Varianten ruhen zu lassen.
 
Die meisten Dresdner sind sich einig, dass nur ein Neubau in Frage kommt. Doch trotzdem wird jetzt nocheinmal geprüft, ob eine Sanierung am Standort in Leuben in Frage kommt.

Dieses Gutachten kostet die Stadt eine Menge Geld. Neben dem Gutachten läuft derzeit eine europaweite Ausschreibung für den Neubau.

Ergebnis der Ausschreibung sind neun geeignete Bewerber, von denen nur noch der Beste ausgesucht werden müsste. Diese Entscheidung muss der Dresdner Stadtrat treffen.