Stadtraum „Bayrischer Bahnhof“ – Grüne fordern mehr Bürgerbeteiligung!

Im Rahmen des Baus des Stadtraumes am Bayrischen Bahnhof in Leipzig wurde seitens der Stadtverwaltung viel entwickelt und geplant. Aus Sicht der Grünen kam dabei die Beteiligung der Bürger aber deutlich zu kurz. +++

Erst in der vergangenen Ratssitzung hatten die Grünen mehr Bürgerbeteiligung bei dem Großprojekt gefordert. Der Vorschlag stieß allerdings fast im gesamten Stadtrat auf Unverständnis – er wurde abgelehnt.

„Leider interessieren sich die anderen Parteien nicht für Bürgerbeteiligung. Anders kann die kollektive Ablehnung unseres Ansinnens von SPD, CDU und Linke nicht verstanden werden.“, so Grünen-Stadtrat Norman Volger.

„Andererseits erfreut uns die Zusage von Bürgermeister zur Nedden, der in der letzten Sitzung der Ratsversammlung die Erarbeitung eines detaillierten Beteiligungskonzeptes ankündigte, auch wenn Teile der Verwaltung noch immer Mühe haben, in Sachen Durchführung der Beteiligungsverfahren auf der Höhe der Zeit zu sein. Zwar können wir gerade in letzter Zeit durchaus Besserungen feststellen, doch bedarf es bei dem Thema weiterer notwendiger Anstrengungen, um die Beteiligungskultur in unserer Stadt insgesamt weiter zu stärken.“, so Volger weiter.

Das Projekt „Stadtraum Bayrischer Bahnhof“ umfasst die komplette Neugestaltung und den Umbau des brachliegenden Geländes hinter und um den Portikus. Bereits im vergangenen Jahr hatte man dafür die endgültigen Entwicklungspläne vorgelegt.