Stadtreinigung sorgt für saubere Straßen

Dresden - Während sich die meisten Dresdner auf die Silvesterfeier vorbereiten, denken die Mitarbeiter der Stadtreinigung bereits ans große Aufräumen. Dabei sind fünf Großkehrmaschinen, fünf Kleinkehrmaschinen, vier Papierkorbwagen und acht Kleintransporter am Neujahrstag ab 7 Uhr im Einsatz.

Dabei wird vorrangig die Innenstadt gereinigt. Von anderen Flächen wird der Silvestermüll im Zuge der turnusgemäßen Reinigung beseitigt. Die Stadtreinigung erwartet 25 Tonnen Silvesterabfall. Dabei sind für Böllerreste und Glasflaschen eigentlich die Verursacher zuständig, die Realität sieht leider anders aus.

Der Einsatz an Neujahr dauert von 7 Uhr bis ca. 13 Uhr. Dabei wird vorrangig die Innenstadt gereinigt (Neumarkt, Altmarkt, Prager Straße, Brühlsche Terrasse, Münzgasse, Wilsdruffer Straße, Augustusstraße, Schlossplatz, Terrassenufer, Königsufer (Fuß- und Radweg), Hauptstraße und die innerstädtischen Brücken – von Marienbrücke bis Waldschlößchenbrücke). Von den anderen Flächen, die satzungsgemäß von der SRD im Auftrag der Stadt gereinigt werden, wird der Silvestermüll im Zuge der nächsten turnusgemäßen Reinigung beseitigt. Bei Kälte- oder Wintereinbruch muss aber zunächst der Winterdienst im Stadtgebiet abgedeckt werden.

Zum Vergleich: Im Vorjahr waren es 37 Tonnen, 2017/2018 45 Tonnen und 2016/2017 42 Tonnen.