Städtische Broschüre „Faktum Dresden“ ist da

Die Publikation liegt ab dem 11. September, kostenlos in den Informationsstellen der Rathäuser, Bürgerbüros, Ortsämter und örtlichen Verwaltungsstellen aus. +++

Wie viele Einwohner leben in Dresden? Welche Ortsteile der sächsischen Landeshauptstadt sind dicht besiedelt, welche eher locker? Wie sind die Sitze im Stadtrat verteilt? Welche Städtepartnerschaften pflegt Dresden? Wie viele Kraftfahrzeuge sind zugelassen und wie viele Gewerbe angemeldet? Über welche Streckenlängen verfügt das Verkehrswegenetz? Wie hoch ist die Anzahl der Wohnungen und Haushalte? Wie viele Museen, Galerien und Theater laden in Dresden ein? Wie viele Gäste zieht es nach Elbflorenz und woher kommen die meisten? All diese und weitere Fragen beantwortet die städtische Broschüre „Faktum Dresden – Die sächsische Landeshauptstadt in Zahlen”. Jetzt erscheint die Ausgabe für 2012/2013. Die Publikation liegt ab morgen, 11. September, kostenlos in den Informationsstellen der Rathäuser, Bürgerbüros, Ortsämter und örtlichen Verwaltungsstellen aus. Sie ist auch den Dresdner Willkommenspaketen beigelegt – ab sofort denen für alle Neu-Bürger und im Oktober denen für die in- und ausländischen Studienanfänger. Außerdem kann das Heft im Internet unter www.dresden.de/statistik heruntergeladen werden.

Das von städtischer Öffentlichkeitsarbeit und Kommunaler Statistikstelle herausgegebene Druckerzeugnis erscheint bereits in 20. aktualisierter Auflage. Kurz und übersichtlich informiert es jährlich zu den Themen Geschichte, Lage, Fläche, Bevölkerung, Stadtrat, Stadtverwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft, Kultur, Grüne Stadt, Partnerstädte, Bildung, Kinder- und Jugendeinrichtungen, Gesundheit und Soziales, Sport, Verkehr und Tourismus. Die Broschüre wird vor allem Gästen der Stadt und Zuziehenden angeboten, interessiert jedoch auch viele Einheimische.

Gleichzeitig mit der deutschen Ausgabe erscheint das Faktum-Heft in Englisch. Die fremdsprachige Version ist zu beziehen über die städtische Abteilung Europäische und Internationale Angelegenheiten, Rathaus Dr.-Külz-Ring 19, 2. Etage, Zimmer 45, erreichbar über Telefon (03 51) 4 88 21 40, Telefax (03 51) 4 88 21 46 oder E-Mail europa@dresden.de. Im Internet befindet sich die englische Sprachfassung unter www.dresden.de/europa. Im Jahr 2012 ließ die Landeshauptstadt Dresden 40 000 deutsche und 4 000 englische Exemplare produzieren, die die Stadt zusammen etwa 9 500 Euro kosteten.

Quelle: Stadt Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar