Standseilbahn steht bis Karfreitag still

Bis zum 17. April wird die Standseinbahn zwischen Körnerplatz und Weißer Hirsch wegen Instandsetzung still stehen. Für diesen Zeitraum wird Ersatzverkehr eingerichtet.+++

Die Dresdner Standseilbahn wird in Stand gesetzt. Deshalb pausiert die beliebte Bahn zwischen Körnerplatz und Weißer Hirsch seit dem 6. Januar.
Zur Revision schicken die Dresdner Verkehrsbetriebe die Wagen nun auf die Reise nach Sachsen Anhalt.

Interview im Video mit: Carsten Lauterbach, Dresdner Verkehrsbetriebe

Am Dienstag soll dann der zweite Wagen der Standseilbahn per Tieflader zur Hauptuntersuchung fahren. Pünktlich zu Ostern, ab Karfreitag, soll die Bahn zwischen Körnerplatz und Weißer Hirsch dann wieder rollen. Bis dahin wird ein Ersatzverkehr eingerichtet. Die Kosten für die Hauptuntersuchung belaufen sich auf etwa 350.000 Euro. 270.000 Euro davon fließen in die Aufarbeitung der Wagen.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar