Start der neuen Saison der Dresdner Parkeisenbahn

Mit einer seltenen Dampflock-Parallelfahrt ist die Dresdner Parkeisenbahn in die 67. Fahrsaison gestartet. Die Bilder sehen Sie auf www.dresden-fernsehen.de

Die Fahrsaison startetet in diesem Jahr wieder traditionell am Gründonnerstag. Um 14 Uhr wurde der Fahrverkehr für die Dampflok freigegeben. Der Leiter der Parkeisenbahn Robert Böpple ernannte seine neuen Assistenten und zeichnete sie mit der silbernen Kordel aus.

Anschließend starteten beide Lokomotiven zu einer Parallelfahrt auf der doppelgleisigen Strecke zwischen Hauptbahnhof und Bahnhof „Zoo“. Nicht nur für die Mitarbeiter der Parkeisenbahn, sondern auch für Bahnfans ein seltenes Erlebnis.

Über Ostern fährt die Bahn täglich zwischen 10 und 18 Uhr, auch am Montag, der im regulären Fahrplan eigentlich Ruhetag ist. Wenn es die Witterung zulässt, verkehren Dampfloks. Der Zustieg ist an jedem der fünf Bahnhöfe möglich. Die Züge verkehren in einem Abstand von 15 bis 30 Minuten.