Start für den Kunstrasenplatz von LOK Leipzig

Leipzig - Mit einem Spatenstich begannen am Mittwoch morgen die Bauarbeiten für einen Kunstrasenplatz beim 1. FC Lokomotive Leipzig.

Es war ein symbolischer erster Spatenstich und trotzdem ein wichtiger Schritt für die Zukunft des Vereins in Leipzig Probstheida. Nachdem bereits zum Beginn der Saison 2018/2019 der Profi-Fußball ausgerufen wurde die zweite große Meisterleistung, die ohne die zahlreichen Mitglieder und Unterstützer nicht möglich gewesen wäre, verrät Präsident Thomas Löwe.

© Leipzig Fernsehen

Insgesamt 800.000 Euro für den Kunstrasenplatz kommen aus der Stadtkasse und vom Freistaat. Doch mehr als 100.000 Euro wurden durch eine Crowdfunding-Aktion in Kooperation mit der Leipziger Gruppe generiert. 

Nicht nur für die sportliche Entwicklung bei Lok Leipzig ist der Kunstrasenplatz ein wichtiges Signal. Auch für weitere Projekte mit Blick auf die Europameisterschaft  2024 sieht Sportbürgermeister Heiko Rosenthal großes Potential.

In Zukunft sollen auf dem Kunstrasenplatz die Jugendspieler und die Profi-Abteilung trainieren können. Ab November soll das laut Verein sogar schon möglich sein.

Marvin Christmann