Starthilfe für Chemnitzer Firmen

Vier Unternehmen des Chemnitzer Technologiezentrums bekommen Starthilfe aus der Partnerstadt Akron.

Laut Stadt sollen sie dadurch schneller auf dem amerikanischen Markt Fuß fassen. Das ist das Ergebnis eines Treffen zwischen Oberbürgermeister Peter Seifert und einer Delegation aus Akron. Im Gegenzug will das Technologiezentrum an der Annaberger Straße amerikanischen Firmen diesen Einstieg in Deutschland anbieten. Innovativen Firmen soll mit dieser Starthilfe der Markteinstieg in beiden Ländern erleichtert werden.Bereits Ende des Jahres wird es dazu ein weiteres Treffen in Akron geben. Dabei sind konkrete Gespräche mit interessierten amerikanischen Wirtschaftspartnern geplant.