Stasi-Überprüfung im Stadtrat

Auch in den Reihen der Chemnitzer Abgeordneten sollen jetzt mögliche Stasi-Vergangenheiten aufgedeckt werden.

Das hat der Stadtrat in seiner zweiten Sitzung entschieden. PDS und Republikaner hatten dagegen gestimmt. Der Check fungiert ergänzt zu der wiederholten Stasi-Überprüfung in der Chemnitzer Stadtverwaltung. Momentan werden 214 Mitarbeiter in Führungspositionen unter die Lupe genommen. Grundlage sind die so genannten Rosenholzdatein der Stasi-Unterlagenbehörde.