Statistisches Jahrbuch des Freistaates Sachsen 2010 erschienen

Am Mittwoch wird erstmals der Weltstatistiktag begangen. Dies nahm die Präsidentin des Statistischen Landesamtes, Frau Professor  Dr. Schneider-Böttcher zum Anlass, das neue Statistische Jahrbuch 2010 in Dresden vorzustellen.

Statistische Daten bilden das soziale und wirtschaftliche Leben ab, zeigen Veränderungen auf und dienen so auch der Politik als Handlungsgrundlage. Diese Daten können aber nur durch die Unterstützung aller Auskunftgebenden – ob Privatpersonen, Firmen, Institutionen oder Behörden – möglichst zeitnah und qualitativ hochwertig bereitgestellt werden.

Die Ergebnisse für das vergangene Jahr sind im Statistischen Jahrbuch für Jedermann verfügbar. So zeichneten sich 2009 beispielsweise folgende Entwicklungen in Sachsen ab:
– Die Struktur der Privathaushalte weist zu 43 Prozent Ein-Personen-Haushalte auf.
– 46 Prozent der Bevölkerung waren erwerbstätig.
– Die sächsische Wirtschaftslandschaft ist weiter geprägt durch 98 Prozent Unternehmen mit weniger als 50 sozialversicherungspflichtig Beschäftigten.

Diese und weitere Informationen können als einzelne Kapitel oder als Gesamtdatei kostenlos im Internet unter http://www.statistik.sachsen.de heruntergeladen werden. In Buchform kann es für 24,90 Euro im Vertrieb erworben werden.