Stau auf Leipziger Straße

Am Dienstagmorgen mussten Autofahrer, die die Leipziger Straße in Richtung Stadtzentrum befahren wollten Geduld haben.

Grund dafür waren vier Unfälle auf der B 95. Der Erste ereignete sich in Höhe der Wittgensdorfer Straße. Hier übersah ein 48-jähriger Opel-Fahrer, der links in die Wittgensdorfer Straße abbiegen wollte einen stadtauswärts fahrenden Audi. Der 48-Jährige wurde schwer und der Audi-Fahrer leicht verletzt, PKW-Schaden 18.000 Euro. Infolge dessen bildete sich ein Rückstau, der sich bis zur Anschluß-Stelle Nord ausweitete. In Höhe der Friedrich-Schlöffel-Straße kam es im Anschluß zu 3 weiteren Unfällen. Eine VW Polo-Fahrerin fuhr auf einen vor ihr haltenden Mitsubishi auf. Ein sich von hinten nähernde Volvo erkannte offenbar die Situation zu spät und fuhr wiederum auf Beide auf. Diese wiederum wurden auf einen BMW geschoben. Zu Schluß stieß noch ein Ford Escort gegen den verunfallten Volvo. Bei der Karambolage wurde die Polo-Fahrerin leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstanden Sachschäden in Höhe von 14.000 Euro.