Staugefahr auf Leipziger Straße

Chemnitzer Autofahrer müssen ab Montag mit Behinderungen auf der Leipziger Straße rechnen.

Zwischen Louis-Otto-Straße und Bornaer Straße laufen die Reparaturarbeiten auf Hochtouren: Der Grund sind erhebliche Fahrbahnschäden auf der stadtauswärtigen Fahrbahn – außerdem ist eine Sanierung der Gasleitung notwendig, so das Tiefbauamt der Stadt Chemnitz.

Verkehrsteilnehmer müssen noch bis zum Ende der Sommerferien auf der Leipziger Straße mit Rückstau rechnen – vor allem zu den Stoßzeiten.

Den Chemnitzern steht dabei in beiden Richtungen jeweils nur noch ein Fahrstreifen zur Verfügung.

Die komplette Baumaßnahme dauert voraussichtlich noch bis zum 2. September 2011, da zusätzlich auch die Sanierung des landwärtigen Gehweges ansteht. Die Baukosten betragen laut Stadt rund 120.000 Euro.

Bereits im April und Mai dieses Jahres wurde ein Teil der Leipziger Straße saniert. Dabei wurden Wasserleitungen instand gesetzt und die Asphaltdecke erneuert.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar