Staugefahr: Schillerstraße zwei Monate zu – Umleitung über Grundstraße in Dresden

Die Schillerstraße in Dresden-Blasewitz wird ab 19. April neu asphaltiert und dafür voll gesperrt. Die Kosten dafür belaufen sich auf rund 235 000 Euro und kommen aus dem Konjunkturpaket II. +++

Bis voraussichtlich 26. Juni wird die Schillerstraße für den Durchgangsverkehr gesperrt. Während dieser Zeit lässt die Landeshauptstadt Dresden die teilweise noch vorhandene Plasterbefestigung auf einer Gesamtlänge von ca. 420 Meter gegen einen Asphaltoberbau austauschen. Im Zuge der Arbeiten reparieren sie auch defekte Entwässerungsanlagen repariert und erneuern bzw. sanieren einige Leitungen der Ver- und Entsorgungsunternehmen.

Die Arbeiten finden in drei aufeinanderfolgenden Bauphasen unter Vollsperrung der jeweiligen Straßenabschnitte statt:

Phase 1:        Einmündung Wunderlichstraße bis Schillerstraße Nr. 20 vom 19. April bis 9. Mai
Phase 2:        Fahrbahn vor dem Grundstück Schillerstraße Nr. 27 vom 10. bis 25. Mai
Phase 3:        Einmündung Schevenstraße bis Schillerstraße Nr. 17 vom 26. Mai bis 26. Juni

Für den Durchgangsverkehr wird eine Umleitungsstrecke über die Bautzner Landstraße und die Grundstraße eingerichtet. Der Anliegerverkehr wird bis zu den jeweiligen Bauabschnitten gewährleistet.

Quelle: Landeshauptstadt Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar