Steine gegen Gemeindezentrum

Unbekannte haben am Donnerstagmorgen am Jüdischen Gemeindezentrum an der Stollberger Straße eine Fensterscheibe eingeschlagen.

Nach Polizeiaussagen ging die 2,40m mal 1,60 große Scheibe zwischen 7.15 Uhr und 7.50 Uhr zu Bruch. Ein zweites Fenster des Festsaals des Gemeindezentrums hielt dem Steinschlag stand.

Benutzt wurden dazu Steine aus dem benachbarten Gleisbett der Straßenbahn. Die Reparatur der beiden Scheiben aus Spezialglas wird mehrere tausend Euro kosten. Ob es sich um einen antisemitischen Anschlag handelt, muss nun das Dezernat Staatsschutz klären. Es hat die Ermittlungen aufgenommen.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar