Stellflächen am Küchwaldring verschwinden

Chemnitz – Am nördlichen Ende des Küchwaldrings soll noch in diesem Jahr mit der Parkflächenentsiegelung begonnen werden.

Dazu müssen die derzeitigen Stellplätze aufgebrochen werden.

Die dann freiwerdenden Flächen werden begrünt und mit einem Hochbord von der Straße abgegrenzt, sodass das Parken dort zukünftig nicht mehr möglich sein wird.

Als Ausgleich soll der bereits vorhandene Parkplatz genutzt werden.

Die Zufahrt ist von der Leipziger Straße aus möglich.

Damit soll die Verkehrssituation auf dem Küchwaldring entschärft werden.

Sofern es die Witterungsverhältnisse zulassen, wird bereits am 12. Dezember mit den Baumaßnahmen begonnen, sodass sie noch in diesem Jahr abgeschlossen werden könnten.

Die Kosten für den Um- und Ausbau sollen sich auf rund 13.000 € belaufen.