Stellungnahme zu Mehmet-Fall

Nach dem Misshandlungstod des 4-jährigen Mehmet weist die Stadt Zwickau jegliche Vorwürfe von sich.

Die Sozialbehörden beteuerten heute in ihrer offiziellen Stellungnahme, bei der Betreuung von Mehmets Familie pflichtgemäß gehandelt zu haben. Dem Jugendamt wurde vorgeworfen, den Warnungen unter anderem von den Großeltern des Vierjährigen, nicht genug Aufmerksamkeit geschenkt zu haben. Mehmet war am Freitag in Folge von Misshandlungen an Hirnblutung gestorben.