Stich in den Hals – Mann wegen versuchten Totschlags vor Landgericht Dresden

Im August 2006 sticht ein Mann in der Dresdner Kneipe „Stolperdiele“ einem Anderen ein abgebrochenes Weinglas in den Hals. Seit Freitagmorgen sthet er vor dem Landgericht Dresden. +++

Roland Z. steht seit Freitagmorgen wegen versuchten Totschlags vor dem Landgericht Dresden. Die Staatsanwaltschaft legt dem Angeklagten zur Last, im August 2006 in der Dresdner Kneipe „Stolperdiele“ einem Mann mit einem abgebrochenen Weinglas in den Hals gestochen zu haben.

Das Opfer wurde schwer verletzt. Das Verfahren wurde zunächst vor dem Dresdner Amtsgericht geführt, nun aber zum Landgericht verwiesen. Für den Prozess sind vier Verhandlungstage anberaumt.

Quelle: News Audiovision

Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!