Stimm-Auszählung auf Kippe?

Ob die Bundestags-Wahlergebnisse am Sonntagabend veröffentlicht werden, steht jetzt offenbar wirklich auf der Kippe.

Ob JA oder NEIN – darüber wird das Bundesverfassungsgericht demnächst entscheiden. Bis jetzt sind etwa 10 Klagen gegen die Bekanntgabe der Ergebnisse am Sonntag eingegangen. Es wird gefordert, den Termin auf den 2. Oktober zu verschieben, wenn auch die Dresdner im Wahlkreis 160 zur Urne gegangenen sind. Der Grund für die Klagen ist: Wenn das vorläufige Wahlergebnis schon am kommenden Sonntag veröffentlicht wird, könnten die rund 220 000 betroffenen wahlberechtigten Dresdner das End-Ergebnis taktisch manipulieren. Nach Einschätzungen der Rechtsexperten haben die Klagen allerdings wenig Aussicht auf Erfolg.