Stimmung der ostdeutschen Unternehmen sinkt weiter

Sachsen- Die Stimmung der Ostdeutschen Unternehmen sinkt weiterhin. So die Ergebnisse des ifo Geschäftsklimaindex. Laut diesem sei für die gesamte regionale Wirtschaft der Abwärtstrend sichtbar.

Lag der Index im November noch bei 97,5 Punkten ist er im Dezember schon auf 96 Punkte abgesunken. Gerade im Dienstleistungssektor ging der ifo Index im Dezember spürbar zurück. Die befragten Dienstleistungsunternehmen senkten ihre Lageeinschätzungen deutlich. Gleichzeitig korrigierten sie ihre Erwartungen für die kommenden Monate merklich nach unten. Der Pessimismus bezüglich der ersten Jahreshälfte 2022 nehme weiterhin zu. Das ifo Geschäftsklima Ostdeutschland basiert auf ca. 1.700 monatlichen Meldungen von Unternehmen des Verarbeitenden Gewerbes, des Dienstleistungssektors, des Handels und des Bauhauptgewerbes. Die Unternehmen werden gebeten, ihre gegenwärtige Geschäftslage zu beurteilen und ihre Erwartungen für die nächsten sechs Monate mitzuteilen.