Stipendienvergabe 2012

Kulturstiftung des Freistaates Sachsen übernimmt ab dem kommenden Jahr die Stipendienvergabe. Bewerbungsfrist für Auslandstipendien endet am 15. Januar. +++

Die Auslandsstipendien für einen Aufenthalt in der Deutschen Akademie Rom Villa Massimo, der Deutschen Akademie Rom Casa Baldi in Olevano Romano, der Cité Internationale des Arts in Paris und dem Deutschen Studienzentrum Venedig werden ab 2012 von der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen vergeben. Bisher wurden diese Stipendien der Bunderepublik Deutschland vom Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst ausgereicht.

„Die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen ist erster Ansprechpartner für die Pflege des künstlerischen Nachwuchses und sorgt so für neue Impulse und sichert nachhaltig die Qualität im Freistaat. Die Stipendienvergabe für ausgewählte Projekte gehört seit je her ebenso zu ihren Aufgaben wie die Vermittlung zeitgenössischer Kunst und Kultur. Daher ist es ein logischer Schritt, auch die Kompetenzen für die Vergabe der Auslandsstipendien des Bundes in die Hände der Kulturstiftung zu legen“, erläutert die Sächsische Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst, Sabine von Schorlemer, den Wechsel.

Während des Auslandsaufenthaltes bieten sich in Rom, Olevano, Venedig und Paris ausgezeichnete Arbeits- und Studienbedingungen. In Deutschland lebende, hochbegabte Künstlerinnen und Künstler erhalten hier die Möglichkeit sich weiter zu entwickeln und Kontakte in die internationale Kunstwelt zu knüpfen. Junge Künstlerinnen und Künstler aus den Sparten Bildende Kunst, Architektur, Literatur (außer Cité Internationale des Arts) und Musik (Komposition) sollen sich vorrangig für den Studienaufenthalt und das damit verbundene Stipendium bewerben. Dabei sollten sie in ihrer künstlerischen Entwicklung noch weitestgehend offen sein und bereits öffentliche Anerkennung erfahren haben. Grundkenntnisse der jeweiligen Landessprache werden bei Antritt des Stipendiums vorausgesetzt.

Hochbegabte Künstler des Freistaates Sachsen haben noch bis zum 15. Januar 2012 die Gelegenheit, sich für ein Auslandsstipendium, finanziert durch den Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, zu bewerben

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!