Störmthaler See: Das Kalkboot zieht seine Bahnen

Leipzig - So mancher Badesee benötigt mehr Pflege als man im ersten Moment denken würde. Aktuell werden pro Tag 50-75 Tonnen Kalkmehl im Störmthaler See verteilt. Aber auch andere Seen um Leipzig sollen auf diese Weise behandelt werden.

© Leipzig Fernsehen

Das Kalkboot auf dem Störmthaler See hat eine wichtige Aufgabe: Über den Boden des Sees werden Eisen, Sulfat und Säure freigesetzt. Deshalb verstreut das Gewässerbehandlungsschiff Kalksteinmehl, um den pH-Wert auszugleichen.

Kalkmehl ist ungefährlich

Die Behandlung passiert hauptsächlich im Frühling und im Herbst, denn bei niedrigen Temperaturen reagiert das Kalk besser mit den Chemikalien. Die Seen werden regelmäßig mit dem Kalkmehl behandelt, von dem keine Gefahren für den Menschen ausgehen. Das Baden in der Sommersaison ist weiterhin unbedenklich.