Stötteritz: Opel in Brand gesetzt

In der Nacht von Montag zu Dienstag steckte ein junger Mann einen Opel Corsa in Brand.

Wie die Polizei berichtet, hatte eine 80-jährige Anwohnerin den Brand eines an der Prager Straße geparkten Kleinwagens über Notruf mitgeteilt und den Beamten neben einer detaillierten Beschreibung des Täters auch dessen Vorgehen geschildert. Demnach schlug der 21-jährige erst eine Seitenscheibe ein und steckte den 14 Jahre alten Pkw dann in Brand. Anschließend flüchtete er stadtauswärts und wurde den Bereitschaftspolizisten in Stötteritz kontrolliert. Die Personalien des mutmaßlichen Täters, der, so die Polizei, jede Schuld von sich wies, wurden notiert und Teile seiner Kleidung sichergestellt. Gegen ihn wird nun wegen Brandstiftung ermittelt.