Stötteritz: Wohnungsbrand

Dienstagmorgen, gegen 5 Uhr kam es im Stadtteil Stötteritz zu einem Einsatz von Feuerwehr und Polizei.

In der Ferdinand-Jost-Straße war im Dachbereich eines Mehrfamilienhauses laut Polizei ein Feuer entdeckt worden. Auch in der darunter liegenden Etage
brannte es bereits. Ersten Erkenntnissen zufolge wurden insgesamt acht Mieter evakuiert. Einige hatte sich bereits selbst in Sicherheit gebracht. Sie wurden während der einstündigen Löscharbeiten in einem Bus der Leipziger Verkehrsbetriebe untergebracht. Verletzt hatte sich niemand.

Um einen ungehinderten Ablauf der Löscharbeiten zu gewährleisten, musste
der Straßenverkehr in der Ferdinand-Jost-Straße, der Unteren Eichstädtstraße und der Holzhäuser Straße teilweise eingeschränkt werden, so die Polizei.

Das Feuer beschädigte den Dachstuhl und vier Wohnungen der 4. Etage. Die anderen Etagen konnten nach den Löscharbeiten wieder betreten werden. Bislang ist die Brandursache unbekannt. Ebenfalls steht noch nicht fest, ob das Feuer im Bereich des Daches oder in den darunter befindlichen Wohnungen ausgebrochen ist.

Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen. Mit einem ersten Ergebnis der Brandortuntersuchung ist im Laufe des Mittwochs zu rechnen.