Stollberg: Kirche ermittelt wegen Missbrauchsvorwürfen

Der Missbrauchsskandal um die Katholische Kirche hat jetzt auch das Erzgebirge erreicht. In der St. Marien-Gemeinde wurde nun ein Pfarrer suspendiert. Er wird beschuldigt, vor etwa 25 Jahren die sexuelle Integrität einer Minderjährigen verletzt zu haben.

Wegen Verjährung wurde der Fall jedoch von der Staatsanwaltschaft zu den Akten gelegt. Die Kirche prüft derzeit die Vorwürfe. Der Pfarrer darf bis zur Klärung nicht mehr in der Kirche tätig sein. Laut Medienberichten wird er mittlerweile in einer Psychiatrie behandelt.