Stollberg: Zwei Gangster überfallen Juwelier

In einem Schmuckgeschäft in der Ernst-Thälmann-Straße in Stollberg ereignete sich am Donnerstagvormittag ein Überfall auf den Geschäftsinhaber (40).

Gegen 10.45 Uhr waren zwei unbekannte Täter in das Geschäft gekommen. Einer von ihnen griff den Geschäftsinhaber, der sich gerade im Büro befand, mit einem Elektroschocker an. Der Überfallene musste sich auf den Boden legen, wo ihn die Angreifer mit Klebeband fesselten. Danach schlugen sie einige Vitrinen ein und nahmen Schmuck, unter anderem Trauringe, sowie Bargeld mit.
Nach Beobachtung des Geschäftsmannes verließen die Täter das Geschäft in Richtung Postplatz. Dem Inhaber des Ladens gelang es dann, sich zu befreien. Danach wählte er den Polizeinotruf. Der Mann erlitt einen Schock, blieb sonst aber unverletzt. Der Wert der Beute beträgt mehrere tausend Euro.

Das Opfer beschrieb die Täter als etwa 30 Jahre alt und von sportlicher Gestalt.

Der eine war ca. 1,90 Meter groß, dunkel gekleidet (langärmelig) und trug ein Basecap.
Der andere Täter war ca. 1,85 Meter groß, er trug blaue Jeans sowie ansonsten dunkle Bekleidung (langärmelig) und ein Basecap.

Am Tatort kam ein Fährtenhund zum Einsatz. Dieser verfolgte eine Spur, allerdings entgegengesetzt der beschriebenen Fluchtrichtung. Die Fährte verlief durch das Kirchgäßchen zu einem Parkplatz in der Bachgasse. Vielleicht stand dort ein Fluchtfahrzeug. Es ist möglich, dass die Täter schon einmal einige Zeit vor dem Überfall im Bereich der Ernst-Thälmann-Straße waren und den Tatort erkundeten.

Die Polizei in Stollberg bittet um Mithilfe bei der Aufklärung der Straftat. Wer hat Personen im Bereich Ernst-Thälmann-Straße, Kirchgäßchen, Bachgasse oder Postplatz beobachtet, auf die die Personenbeschreibung zutrifft? Wer kann Hinweise zu einem möglichen Fluchtfahrzeug geben? Zeugen wenden sich bitte an die Polizei in Stollberg unter Telefon 037296 90-0.