“Stolpern mit dem Kopf und dem Herzen“

Am Sonntag war Gunter Demnig, der Initiator des Projekts “Stolpersteine“, mit dem Erich-Kästner-Preis des Presseclubs Dresden geehrt worden. Heute wurden in Dresden weitere Stolpersteine verlegt. +++

mehr dazu im Video

65 dieser kleinen Gedenksteine gibt es seit heute in Dresden – eingelassen im Pflaster vor den letzten frei gewählten Wohnstätten von Opfern des Naziregimes.

Es ist das Haus von Dr. Max Sachs – jüdischer Abstammung und Mitglied der SPD – 1935 im Konzentrationslager Sachsenburg zu Tode gequält.

Nach dem bereits im letzten Jahr verlegten Stolperstein für Max Sachs kamen heute die für seine Frau Maria sowie die Töchter Edith und Claire hinzu.

Extra aus den USA angereist war der Sohn von Claire Ehrmann – auf den Spuren seiner eigenen Geschichte…

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!