Strand-Feeling im Tietz

Im Chemnitzer Naturkundemueseum wird am Sonntag die Sonderausstellung „Strandsteine“ eröffnet.

Bereits am Freitag waren die Vorbereitungen im Tietz für die Schau fast abgeschlossen. Die Ausstellung soll den Blick für die Geologie des Ostseeraumes und der angrenzenden Länder öffnen. Außerdem vermittelt sie dem Besucher die Grundregeln für die „Gesteinsprache“. So werden die Unterschiede zwischen Vulkan- und Tiefengestein sowie Umwandlungs- und Sedimentgesteinen erläutert. Darüber hinaus sind fossile Schätze zu sehen, wie versteinerte Tier- und Pflanzenarten. Der Besucher lernt auch Bernstein sowie seine Eigenheiten kennen und wo es sich lohnt nach dem fossilen Baumharz zu suchen. Im Strandkorb können sich die Gäste Wissen zu Strandsteinen aneignen oder bei Meeresrauschen die Ostseekulisse genießen.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar