Straße in Chemnitz wird umbenannt

Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig vollzieht gemeinsam mit dem Leiter des Fraunhofer-Instituts für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik und dem Leiter der Fraunhofer Einrichtung für Elektronische Nanosysteme am Mittwoch die Umbenennung der Güterbahnhofstraße in Fraunhoferstraße.

Die Vertreter der Medien sind hiermit herzlich zum Fototermin vor Ort eingeladen – Treffpunkt ist in der Güterbahnhofstraße Ecke Technologie Campus.

Mit dem Vollzug der Umbennung beginnt zugleich eine Baumaßnahme des Tiefbauamtes der Stadt Chemnitz: Ausbau der Güterbahnhofstraße zwischen Reichenhainer Straße und Smart System Campus und damit die weitere Erschließung des Gewerbegebietes Technopark

Informationen zur Umbenennung: Beschlossen wurde die Umbenennung der mit dem Namen Güterbahnhofstraße an die einstige historische Situation im Stadtteil Bernsdorf erinnernde Straße im heutigen Chemnitzer High-Tech-Areal vom Stadtrat Chemnitz am 26.05.2010 auf Antrag und Initiative von Prof. Neugebauer. Mit der Inbetriebnahme der innovativen Gebäudekomplexe im Technologiepark Smart Systems Campus beginnt der Ausbau der Güterbahnhofstraße im Stadtteil Bernsdorf.

Die Güterbahnhofstraße nimmt ihren Anfang an der Eisenbahnbrücke Reichenhainer Straße, dient als künftige Hauptzufahrt zum Smart Systems Campus und übernimmt damit gleichzeitig eine Bypass-Funktion zur derzeitig stark frequentierten Reichenhainer Straße. Mit dem Bebauungsplan Nr. 09/06 „Technopark Süd“ ist der weitere Ausbau der Güterbahnhofstraße bis zur Werner-Seelenbinder-Straße vorgesehen.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar