Straßenaktion des sächsischen Lehrerverbandes

Im Vorfeld auf die Tarifverhandlungen Anfang Februar hat der sächsische Lehrerverband am Mittwoch vor der Dresdner Altmarktgalerie mobil gemacht. Mit Straßenaktion haben sie auf den Beruf des Lehrers aufmerksam gemacht und aufgeklärt.

Die Lehrer fordern einen linearen Anstieg und eine Angleichung der Gehälter an das Niveau der alten Bundesländer. Doch dies sind nicht die einzigen Forderungen.

Die Passanten zeigten Verständnis für die Forderungen. Der Verband der Lehrer gab sich daher optimistisch im Hinblick auf die Verhandlungen.

+++ Bilder der Protestaktion sehen Sie bei den Kollegen von DRESDEN FERNSEHEN. Hier klicken. +++