Straßenbahn rammt Krankenwagen auf der Karli

Leipzig - Ein Wagen der Straßenbahnlinie 11e und ein Krankenwagen sind am Montagvormittag auf Höhe des LVZ-Medienhauses zusammen gestoßen. Der Fahrer einer Tram unterschätzte offenbar die Breite des eigenen Fahrzeugs und rammte das Einsatzfahrzeug. 

Die Kollision zwischen einer Straßenbahn und einem Rettungswagen hat am Montagvormittag für Verspätungen im Straßenbahnverkehr gesorgt. Gegen 11:15 Uhr rasierte ein Wagen der Linie 11 direkt vor dem LVZ-Medienhaus einen bereits stehenden Rettungswagen. Das Einsatzfahrzeug hatte aufgrund eines Einsatzes auf dem Fahrradweg geparkt. 

Der Fahrer der Straßenbahn verschätzte sich offensichtlich in der tatsächlichen Breite seines Fahrzeugs und fuhr den Außenspiegel des Rettungswagens ab. 

Durch die Kollision mussten die Linien 10 und 11 umgeleitet werden und Fahrgäste Verspätungen hinnehmen. Nach einer guten halben Stunde konnte die Tram weiter fahren. 

Autor: Felix Ammenn

© Leipzig Fernsehen