Straßenkunst mal anders

Am Donnerstagabend eröffnete in der Uniklinik in der Liebigstraße die Ausstellung „Tagebuch der Straße“. Die Fotos von Wolf Winkler beschäftigen sich mit alltäglichen Bildern, die der Mensch aber meist nicht bewusst wahrnimmt.+++

Der Künstler thematisiert dabei vor allem unsere mit Werbung zugepflasterten Großstädte.Wer wissen möchte, was er bei seinen Wegen durch die Stadt alles ausblendet, weil die Scheuklappen zu eng sitzen, für den ist die Ausstellung im Studienzentrum der Medizinischen Fakultät genau das Richtige. Das ein oder andere Bild im Haus E sorgt beim Betrachter durchaus für Überraschungen.