Strauss-Operette „Eine Nacht in Venedig“ neu auf Dresdner Bühne

DRESDEN FERNSEHEN hat sich unter die Premierengäste in der Staatsoperette Dresden gemischt und umgehört, wie sie die Inszenierung beurteilen. +++

Die Staatsoperette in Dresden-Leuben veranstaltet ab sofort mit dem neuen Bühnenprogramm „Eine Nacht in Venedig“ einen Karneval in Dresden-Kulisse.

Umfrage im Video.

Den dringenden Bedarf einer Klimaanlage, einer größeren Bühne und einem breiteren Orchestergraben betonte Intendant Wolfgang Schaller bei der anschließenden Premierenparty einmal mehr.

Nichts desto trotz – die Mehrheit der Premierengäste war begeistert von der Inszenierung der Gastregisseurin Jasmin Solfaghari.

Interview mit Wolfgang Schaller im Video.
 
Der Wiener Klassiker „Eine Nacht in Venedig“ bereichert ab sofort das Repertoire der Staatsoperette Dresden und wird auch beim 3. Johann Strauss Festival Dresden vom 4. bis 12. Mai aufgeführt.