Strecke führt bis nach Rochsburg

Penig/Waldenburg. Am 27. April steigt der diesjährige „Radlerfrühling Muldental“. Die Strecke wurde erweitert und führt jetzt bis nach Rochsburg.

Penig/Waldenburg (UW). Am 27. April findet zum 9. Mal von 10 bis 17 Uhr der „Radlerfrühling Muldental“ statt. Radfahrbegeisterte konnten an diesem Tag verschiedene Sehenswürdigkeiten von Waldenburg bis Wolkenburg anfahren, sich dort einen Teilnahmestempel holen und nehmen mit der Radlerstempelkarte zum Stadtfest in Waldenburg an einer Verlosung teil.
Alle Teilnehmer erhalten für die Radtour am 27 April eine Radwanderkarte, aus welcher die verschiedenen Strecken mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad sowie die Stempelstellen ersichtlich sind.

Da das Muldental nicht in Wolkenburg endet, hat sich das Waldenburger Tourismusamt mit der Stadtverwaltung Penig Gedanken gemacht, den „Radlerfrühling“ streckenmäßig bis nach Rochsburg zu erweitern. Somit können die Radfahrer auch die Sehenswürdigkeiten von Penig über Amerika bis nach Rochsburg erkunden.

Neu hinzukommende Stempelstellen sind die Gaststätte „Elysium“ im Peniger Ortsteil Zinnberg, die Peniger Kellerberge, der Biergarten in Amerika sowie das Museum Schloß Rochsburg mit der Burggaststätte zur Remise und das Muldenschlößchen in Lunzenau, Ortsteil Rochsburg.

Unterstützt wird diese Veranstaltung vom Förderverein Muldentalbahn. An diesem Tag soll voraussichtlich die Muldentalbahn das erste Mal wieder von Waldenburg nach Penig fahren.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar