Streckenjubiläum bei der Weißeritztalbahn

Kipsdorf - Seit nunmehr 135 Jahren schnaufen Dampflokomotiven im Weißeritztal zwischen Freital-Hainsberg und Kurort Kipsdorf. Aus Anlass des Jubiläums werden die Fahrten vom 1. bis zum 3. September verstärkt. 

Vom 1. bis 3. September fährt täglich ein Sonderzug um 10.45 Uhr ab Freital Hainsberg bis zum Kurort Kipsdorf und 16.54 Uhr ab Kipsdorf wieder talwärts. Zusätzlich fährt der Zug mit der Lokomotive VI K 99 713 an der Spitze um 13.40 Uhr von Kipsdorf bis Dippoldiswalde und von dort 14.35 zurück in den Kurort. Dort bietet die SDG Führungen durch den Lokschuppen und das Stellwerk an. Anmeldungen für die halbstündlich startenden Touren nimmt die SDG ab sofort telefonisch unter 035207/89 29 0 entgegen.

Passend zur herbstlichen Wandersaison hat der VVO alle Fahrplan- und Ticket-Informationen für eine Tagestour in die Region zusammengefasst. Die „Dresden-Osterzgebirge-Tour“ beginnt mit der Fahrt ab Dresden nach Freital-Hainsberg und führt dann mit der Weißeritztalbahn bis zum Kurort Kipsdorf.

© Martin Schmidt

Von dort geht es wandernd bis zum Kurort Altenberg und abschließend mit Bus und Bahn wieder zurück. Für die Rundreise lohnen sich die Tageskarten für den VVO Verbundraum. Hinzu kommt dann noch die Einzelfahrt für die Weißeritztalbahn. So kostet die gesamte Tour beispielsweise für zwei Erwachsene und bis zu vier Kinder 48 Euro. Zusätzlich bietet der VVO gemeinsam mit den Partnern vor Ort eine detaillierte Ausflugs-, Wander- und Radfahrkarte an, die 36 Tipps rund um die Weißeritztalbahn enthält. Die Karte ist kostenfrei beim Zugpersonal, bei der Interessengemeinschaft Weißeritztalbahn in Freital-Hainsberg und direkt beim VVO erhältlich.

Alle Informationen zu Fahrplan und Tarif gibt es direkt bei der SDG per Telefon unter 035207/89290 und www.weisseritztalbahn.com sowie beim VVO unter www.vvo-online.de und telefonisch unter 0351/852 65 55.

Text: Verkehrsverbund Oberelbe GmbH

Artikel erstellt von: Jonathan Wosch

kkkkk