Streifenwagen demoliert

Ein 41-Jähriger randalierte am Montagabend in einer Wohnung auf der Carl-Friedrich-Glück-Straße in Zwönitz.

Als Polizeibeamte gegen 23.45 Uhr eintrafen, vermochten sie den Mann, der 1,06 Promille intus hatte, kaum zu bändigen.

Auf der anschließenden Fahrt zum Polizeirevier schlug der 41-Jährige nach Aussage der Beamten im Streifenwagen wild um sich und trat den Innenspiegel ab. Außerdem demolierte er die Funkeinrichtung des Einsatzfahrzeugs.

Seinen „Rausch“ musste der Mann dann im polizeilichen Gewahrsam ausschlafen. Die Höhe des Sachschadens muss noch ermittelt werden. Der Mann erhielt gleich mehrere Anzeigen, u. a. wegen Sachbeschädigung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.

Drehscheibe Chemnitz verpasst? Hier finden Sie das Drehscheibe-Videoarchiv

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar