Streik an der Uniklinik Dresden

Rund 50 Mitarbeiter der Uniklinik Dresden haben heute gestreikt.

Krankenschwestern und Pfleger fordern die Aufnahme von Verhandlungen für einen Haustarifvertrag. Darüber hinaus fordert die Gewerkschaft Ver.di eine Vollmacht für die Tarifverhandlungen durch das zuständige Ministerium. Die Klinik sieht hingegen diesen Streik für nicht gerechtfertigt. Sollte sich der Vorstand weiterhin auf seine fehlende Verhandlungsvollmacht berufen, werde es weitere Streiktage geben. Die Patientenversorgung ist aber durch das fehlende Personal nicht gefährdet.