Streik im Einzelhandel – Kauflandmitarbeiter legen nach

Nachdem die Angestellten der beiden Leipziger Real-Fillialen, der Nettomärkte und des Kauflandes Großpösna bereits gestern ihre Arbeit niederlegten, erweitert das Kaufland heute um einen weiteren Tagesstreik. +++

Vor der dritten Verhandlungsrunde um bessere Arbeitsbedingungen und faire Löhne, die am Mittwoch stattfinden soll, will man so noch einmal deutlich machen, wie wichtig das Anliegen den Beschäftigten ist.

Kaufland Deutschland äußerte sich gegenüber LEIPZIG FERNSEHEN am Dienstag schriftlich zu den Streiks.

So heißt es:

„Generell gilt bei der Durchführung von Streikmaßnahmen, dass unsere Kaufland-Filialen regulär geöffnet haben. Die Verkaufsbereitschaft ist gewährleistet und die Kunden können ihre Einkäufe tätigen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir zu unseren internen Abläufen sowie zu Umsatzzahlen grundsätzlich keine Angaben machen.“

Woher die Ersatzmitarbeiter also kommen, wollte man uns nicht verraten.