Streik – Stadtreinigung legt Arbeit nieder

Leipzig – Müllberge vor den Wertstoffhöfen der Stadt. Grund: Die Leipziger Stadtreinigung streikt.

Die Leipziger Stadtreinigung tritt in den Streik. Aus diesem Grund blieben die Wertstoffhöfe der Stadt am Samstag geschlossen. Zusätzlich wurden auch Restabfall- und Biotonnen nicht geleert. Am Samstag, dem 7. April, streikten alle Mitarbeiter der Stadtreinigung. Vor den Wertstoffhöfen stapelten sich deshalb Berge an Sperrmüll.

Die Stadtreinigung betreut in Leipzig 17 Wertstoffhöfe und ist für die Abfallentsorgung von rund 340.000 Haushalten und Gewerbetreibenden zuständig. Des Weiteren stehen 760 Grünanlagen und Parks mit einer Fläche von 798 Hektar unter ihrer Obhut.