Streit in Leipziger Innenstadt

Ein 24-jähriger geriet am Sonntagmorgen mit dem Türsteher einer Innenstadtdiskothek in Streit.

Die Leipziger Polizei wurde davon in Kenntnis gesetzt und stellte den alkoholisierten Streithahn auf dem Brühl. Polizeiberichten zufolge ergab ein freiwilliger Alkoholtest einen Wert von 1,8 Promille. Anschließend wurde der Mann sehr aggressiv. Laut Polizei trat er gegen eine Haustür wankte ständig vom Fußweg auf die Straße und versuchte einem herannahenden Streifenwagen durch Tritte zu beschädigen. Die Polizeibeamten wollten den 24-jährigen in Polizeigewahrsam nehmen, um weitere Eskapaden zu vermeiden und zum Wohle seiner Gesundheit.

Der Mann aber wehrte sich massiv mit Händen und Füßen verteilte Kopfstöße und schlug und trat um sich. Erst als er mit Handschellen gefesselt ins Auto gesetzt wurde und jeweils ein Beamter Oberkörper und Beine fixierte, konnte der Transport losgehen. Alle vier Polizisten verletzten sich leicht und erstatteten Anzeige wegen Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte. Der 24-Jährige konnte nach einer Blutentnahme und etwas Schlaf die Heimreise antreten.