Streit um Doktorwürde: Jugendamtsleiter schaltet Anwalt ein

Der Leipziger Jugendamtsleiter Dr. Siegfried Haller muss um seinen Doktortitel bangen. Wie Gutachter der Hallenser Martin-Luther-Universität bestätigt haben, soll  er bei seiner Doktorarbeit wissenschaftliche Standards missachtet haben. +++

Nachdem Dr. Siegfried Haller vier Wochen Zeit hatte, sich zu den Vorwürfen der MLU zu äußern, schaltete dieser nun seinen Anwalt an.
Haller hatte die Plagiatsvorwürfe immer heftig bestritten. Er soll Teile seiner Doktorarbeit aus fremden Schriften kopiert haben, den damaligen Gutachtern der Universität ist das wohl entgangen.
Nun beauftragte der Leipziger Jugendamtsleiter Haller seinen Anwalt in dieser Sache.Ein baldiges Ende dieser Streitigkeit ist wohl nicht in Sicht. Erste Verhandlungstermine werden wahrscheinlich erst im Januar abgehalten.
Danach wird Dr. Siegfried Haller vor einem achtköpfigen Promotionsausschuss zu den Vorwürfen Stellung nehmen. 
Der Jugendamtsleiter wird seinen Doktortitel jedoch nicht so einfach aufgeben.