Streit um Eingemeindung soll beigelegt werden

Die Stadt Dresden und Schönfeld Weißig wollen im Streit um den Eingemeindungsvertrag ihre Gespräche wieder aufnehmen.

Beide erklärten heute bei einer Erörterung vor dem Verwaltungsgericht zunächst alle Möglichkeiten einer außergerichtlichen Einigung auszuschöpfen.
 
Die ehemalige Gemeinde Schönfeld Weißig streitet um die Einhaltung des Eingemeindungsvertrages.

Dabei geht es u.a. Um den Bau eines Schwimmbades.

Kleinanzeigen auf Dresden-Fernsehen.de