Streit um Fraktionsnamen

Der Streit zwischen der Fraktion Republikaner im Chemnitzer Stadtrat und der Stadtverwaltung geht nun vor Gericht.

Fraktionschef Martin Kohlmann hat Klage vor dem Verwaltungsgericht erhoben. Grund dafür ist: Die Stadtverwaltung will den Chemnitzer Republikanern den Namenszusatz DSU nicht erlauben.

Der Streit schwelt seit Juli vergangenen Jahres. Kohlmann war damals die Zulassung zur OB-Wahl verwehrt worden. Er wollte für die DSU antreten, hatte aber keine Unterstützungsunterschriften. Seiner Ansicht nach hatte er die nicht gebraucht, da die DSU durch einen Stadtrat in Chemnitz vertreten sei.

Seitdem setzt Kohlmann auf Wiederstand gegenüber der Chemnitzer Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig.

Wie wird das Wetter in Chemnitz? Hier erfahren Sie es!