Streit um Mandarine eskaliert

Die Dresdner Polizei nahm am Sonntag, den 22.4.2007, gegen Mittag einen 34-jährigen Marokkaner vorläufig fest.

Der Mann hatte sich im Vorbeigehen eine Mandarine aus der Auslage eines Obstverkaufsstandes an der Königsbrücker Straße genommen. Ohne zu bezahlen ging er weiter.
Die vietnamesische Verkäuferin (32) sprach ihn an, woraufhin er sie bedrohte.

Als sie schließlich Hilfe verständigen wollte, schlug der Marokkaner die Frau und entriss ihr das Handy.
Sie wurde leicht verletzt. Passanten hielten den Mann schließlich bis zum Eintreffen der alarmierten Polizeibeamten fest.
Der 34-Jährige stand unter dem Einfluss von Alkohol. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,96 Promille.