Streit um Sanierung der Leipziger Straße

Um die Sanierung der Leipziger Straße in Pieschen wird weiter heftig diskutiert.

Von anfänglich drei Varianten, die Leipziger Straße aus – und umzubauen, stehen derzeit noch die Variante A und C zur Debatte.

Der Stadtrat hat sich auf seiner letzten Sitzung für die Variante C entschieden, obwohl es seitens des Regierungspräsidiums nur Fördergelder für Variante A gibt.

Variante A sieht vor, 45 Bäume zu fällen um die Straße zu verbreitern. Die vom Stadtrat bevorzugte Variante ist die Baumschonendere.

Der Stadtrat wird nach einer Analyse am 10. August noch einmal über das Bauvorhaben abstimmen.

Sollte sich der Stadtrat jedoch endgültig für die Sanierungsvariante C entscheiden, besteht die Gefahr, dass die Stadt ohne Fluthilfemittel bauen muss.

Machen Sie mit bei unserer Umfrage: Schafft Dynamo den direkten Wiederaufstieg?