Streit um Umbau des Kulturpalastes geht weiter

Im Oberlandesgericht Dresden haben am Dienstagmittag die Verhandlungen der Urheberrechtsklage des Kulturpalast-Architekten Wolfgang Hänsch stattgefunden.+++

Mittelpunkt ist die Berufung des Architekten, der mit dieser Klage den Umbau des Mehrzwecksaales im Kulturpalast in einen Konzertsaal verhindern will.

Nach außen wirkt Hänsch noch Minuten vor Verhandlungsbeginn ruhig und gefasst. Seinem Anwalt war die Anspannung ins Gesicht geschrieben.

Jana Knauth vom Verein Dresdens Erben, der Wolfgang Hänsch bei seiner Urheberrechtsklage unterstützt, äußerte sich wie folgt zu dieser Problematik:

„Die Stadt muss jetzt einlenken, damit der Kulturpalast nicht zur Ruine wird.
Wie die Diskussionen um der Haushalt zeigen, könnte er angesichts der hohen Umbaukosten schnell aufs Abstellgleis geraten. Das muss in jedem Fall vermieden werden.“

Das Gericht zieht auch einen Vor-Ort-Termin im Kulturpalast in Erwägung.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!