Streit um Villa Zimmermann

Die Zukunft der ehemaligen Fabrikantenvilla bleibt ein Fall für die Justiz.

Nachdem die Zwangsversteigerung des Prunkbaus vor zwei Wochen erfolglos geblieben war, haben sowohl Gläubiger als auch Bieter die Möglichkeit einer fristgerechten Beschwerde genutzt.

Interview: Marcus Gnad – Pressesprecher Amtsgericht Chemnitz

Hauptgläubigerin in dem Verfahren ist die Volksbank Mittweida, auf Anfrage von SACHSEN FERSEHEN teilte ein Sprecher mit, die Bank habe keine Beschwerde eingereicht.

Werden die laut Gericht eingegangenen Beschwerden indes als berechtigt angesehen, müsste die Rechtspflegerin ihnen abhelfen. Sollte dies nicht der Fall sein, wäre die Villa Zimmermann ein Fall für das Landgericht.

Interview: Marcus Gnad – Pressesprecher Amtsgericht Chemnitz

Mit einer Entscheidung der zuständigen Rechtspflegerin wird im Laufe der nächsten Woche gerechnet. Dann könnte sich auch die Zukunft der Villa Zimmermann entscheiden.