Streit wegen Hund eskaliert

Chemnitz – Wegen dem offenbar störenden Gebell eines Hundes hat ein 39-jähriger Chemnitzer den Halter des Vierbeiners mit einem Messer bedroht.

Die Polizei wurde am Dienstagabend gegen 21:30 Uhr an die Voigtstraße in Kappel gerufen. Dort hatte der 39-Jährige den 35-jährigen Hundebesitzer verbal und mit der Waffe bedroht.

Die Beamten stellten das Survivalmesser sicher und schlichteten die Auseinandersetzung. Der Tatverdächtige erhielt eine Anzeige wegen des Verdachts auf Bedrohung.

Ursache für das Hundegebell war laut Polizei offenbar ein Igel.