5.000 Euro und Stollen für Dresdner Obdachlose

Dresden – Nach dem Ökumenischen Nachtcafé-Gottesdienst am Donnerstag in der Kreuzkirche Dresden haben die Dresdner Wohnungslosen-Nachtcafés eine Spende in Höhe von 5.000 € und 40 Stollenpakete erhalten. 

„Wir wollten auch für die Kollekte des Striezelmarkt-Eröffnungsgottesdienstes einen Ersatz finden“, so Kreuzkirchenpfarrer Holger Milkau. Diese in Höhe von mehr als 5.000 Euro sei immer den Nachtcafés zu Gute gekommen, um Bedürftigen in der kalten Jahreszeit zu helfen. Dies alles wird nun durch die Pandemie unmöglich. „Die Kälte kommt aber dennoch, die Menschen leiden“, so Milkau.

Zudem brauchen die Nachtcafés durch nun dringend benötigte Hygieneartikel noch mehr finanzielle Mittel. Aus diesem Grund haben sich die Verantwortlichen von Stadtverwaltung, Kreuzchor und Kirche dazu entschlossen, den Gottesdienst ganz der Förderung der Obdachlosen-Nachtcafés zu widmen. Im Anschluss wurden mehrere Dresdner Stollen an die Dresdner Wohnungslosen-Nachtcafés gespendet.

Zum 25. Mal organisieren christliche Kirchgemeinden der Stadt Dresden über konfessionelle Grenzen hinweg im Winterhalbjahr die „Nachtcafés“, wo wohnungslose Menschen bis Mittwoch, 31. März 2021 eine Ruhemöglichkeit für die Nacht erhalten.

Geöffnet haben:

Montag: Dreikönigskirche (Hintereingang), Hauptstraße 23
Dienstag: 
Christophoruskirche Dresden-Laubegast, Hermann-Seidel-Str. 3
Mittwoch: 
derzeit noch vakant
Donnerstag
: Ev. Gemeindehaus Loschwitz / Nähe Körnerplatz, Grundstr. 36
Freitag: 
Ev. Zionskirche / Nähe Nürnberger Ei, Bayreuther Str. 28
Sonnabend: 
Evangelisch-Methodistische Immanuelkirche in Dresden Cotta, Hühndorfer Str. 22
Sonntag: 
Ev. Zionskirche / Nähe Nürnberger Ei, Bayreuther Str. 28